T-DSL RAM

Wie ich kürzlich festgestellt habe stellt die Telekom für die T-DSL Kunden in Oberleuken T-DSL 2000 RAM zur Verfügung. Was ist der Unterscheid von zum normalen T-DSL?

Zitat:

Durch DSLRAM (Rate Adaptive Mode) wird die maximal mögliche Geschwindigkeit innerhalb eines definierten Bandbreitenbereiches zwischen Modem / Router und Vermittlungsstelle automatisch variabel gestaltet. Das bedeutet eine deutliche Verbesserung für Kunden, bei denen die beworbene Bandbreite nicht verfügbar ist.

Mit einfachen Worten beschrieben: Wer vorher nur DSL 1.000 oder 1.500 hatte kann jetzt auch mal bis zu DSL 2.000 bekommen wenn die Leitung es gerade her gibt. Ob T-DSL RAM auch für Kunden von Drittanbietern (z.B. 1&1) zur Verfügung steht sollte man beim jeweiligen Provider erfragen.

Förderung gestoppt?

Nachdem die Gemeinde Perl im Jahr 2010 am Programm zur Förderung des Breitbandausbaus teilgenommen hat um den Ortschaften Oberleuken, Kesslingen und Borg auch vernünftiges Internet bieten zu können, ist nach aktueller Situation fraglich ob dies überhaupt weiter läuft oder wie der Status dazu gerade ist. Da Borg ja nun durch die Inexio mit bis zu 100 MBit/s an die Datenautobahn angebunden wird und somit nicht mehr förderfähig ist, kann ich nicht mit Sicherheit sagen ob der ganze Antrag zur Förderung hinfällig geworden ist und wir weiter neben der Datenaufbahn auf dem Feldweg surfen müssen. Ich vermute die ganze Prozedur müsste von vorne beginnen. Leider hat die Gemeinde Perl meine 4 schriftlichen Anfragen dazu ignoriert und mir somit jegliche Informationen dazu verwehrt.