Im Moment ist das Thema Flatrate und Drosselung der Geschwindigkeit bei der Deutschen Telekom in aller Munde. Zudem kommen immer mehr Gerüchte auf, dass andere Anbieter nachziehen könnten. Die Telekom will ab einer bestimmten Datenmenge die Geschwindigkeit des DSL Anschlusses auf 0,3 MB/s reduzieren. Damit wäre es nicht mal mehr machbar bestimmte Webseiten aufzurufen geschweige denn sich ein Youtube Video anzuschauen. Spezielle Dienste die separat über die Telekom gebucht werden können werden davon ausgenommen. Wie die inexio via Twitter mitteilt, will man dort nicht auf diesen Zug aufspringen.

inexio keine Datendrossel

Um diese Aussage zu bekräftigen veröffentlichte David Zimmer, persönlich haftender Gesellschafter und Chef der inexio KGaA, ein Bild das die Aussage die via Twitter veröffentlich wurde nochmals bekräftig. Die inexio wird ihre Kunden also nicht (er)drosseln wie die Telekom es tut und sieht sich mit in der Verantwortung die Netzneutralität zu wahren.