Vereins-Aktionsnachricht des OPF e.V.

Verein Osteoporose Prophylaxe & Früherkennung e.V. (OPF e.V.)

Aktiv gegen Osteoporose

OPF e.V. – Früherkennungs-Gesundheits-Kombinationsaktionstage mit Vortrag zum Thema „Osteoporose Früherkennung und Vorbeugung“ und „Knochendichte-Messaktion“ incl. Beratung zur Früherkennung und Vorbeugung sowie „Jugendmessaktion“

Wann? Vortrag am Dienstag 12. Juni 2018 um 18.30 Uhr sowie Knochendichtemessaktion von Dienstag 12. bis Dienstag 19. Juni

Wo? Vortrag und Knochencheck in der „Mosel Apotheke“ in 54453 Nittel, Kirchenweg 18 in Zusammenarbeit mit der Mosel Apotheke Nittel, der Römer Apotheke Nenning und der Landesvereinigung der Milchwirtschaft des Saarlandes e.V.

Nittel. Stabile Knochen sind keine Frage des Alters! Osteoporose ist eine Krankheit ohne Frühwarnbeschwerden. Man hört den Knochenschwund nicht, man sieht ihn nicht und weh tut er auch nicht. Aber wenn es knack macht, ist es zu spät.

Deshalb bemüht sich der Verein Osteoporose Prophylaxe & Früherkennung e.V. (OPF e.V.) durch geeignete Maßnahmen die Früherkennung zu verbessern. Auf dem Vortrags- und Messaktionssektor arbeitet der Verein verstärkt mit Ärzten/Zahnärzten/Betriebsärzten, Apotheken, Heilpraktikern, Krankenkassen, Kliniken, Physiotherapeu-ten, Krankengymnasten, Frauen-/Gleichstellungsbeauftragten, Personal-/Betriebsräten, Kommunen, Landkreisen, Verwaltungsgemeinschaften, Unis, Schulen, Kreisvolkshochschulen, VHS, Unternehmen, Behörden, Banken, Sparkassen zusammen, wie auch mit anderen Verbänden, Institutionen, Organisationen, Fitness- und Gesund-heits-Centern, gesundheitsbewussten Hotellerien, Vereinen u.w.m. Dem OPF e.V. ist es aber im Besonderen wichtig, gerade auch mit Sportvereinen (Jugendabteilungen), Jugendorganisationen, Schülern, Auszubildenden, jungen Erwachsenen usw. Vorträge zum Thema: „Früherkennung und Vorbeugung“ mit Messaktionen zu machen.Ziel des OPF e.V. ist es, der Krankheit möglichst früh auf die Spur zu kommen, um die schlimmen Folgen zu mildern bzw. zu verhüten und zur Vorbeugung, z.B. Bewegung, sportliche Tätigkeit, kalziumreiche Ernährung wie z.B. Milchprodukte, Kalziumtabletten als Nahrungsergänzung, adäquaten Alternativen u.w.m. zu informieren. Auch die Naturheilkunde bietet gute Behandlungs- und Vorbeugungsmöglichkeiten. Z.B. TCM (Traditionelle chinesische Medizin) mit Ernährungsberatung nach den 5 Elementen.

Mit einem speziellen, intelligenten, Hochtechnisierten nicht strahlenden high-tec Ultraschallmessgerät nach dem modernsten technischen Stand wird die Knochendichte schmerzlos, unschädlich, schnell und bequem am Unter-arm einstiegsgemessen (es können bis zu 20 verschiedene Messungen gemacht werden). Eine hohe Zuverlässig-keit und Genauigkeit der Messungen ist gegeben. Außerdem ist das Verfahren strahlenfrei. Somit im Gegensatz zum Röntgen gesundheitlich vollkommen ohne Risiko. Im Vergleich zum Röntgen und anderen Verfahren wie CT sind die Messungen äußerst effizient und kostengünstig. Wobei in Deutschland und darüber hinaus Knochen-dichtemessungen per Ultraschallmessgeräte die am meisten angewandte Messtechnik ist. Für die erforder-liche intensive Beratung zur Früherkennung und Vorbeugung wird sich für jeden Einzelnen ausgiebig Zeit genom-men Der Gemessene erhält anschließend einen aussagekräftigen Ausdruck auf dem einfach und logisch, bildlich sehr anschaulich und verständlich dargestellt wird, wo er denn steht bzw. wohin der Trend geht. Wir stellen keine medizinische Diagnose, betont der Verein. Dafür sind die Mediziner und Heilpraktiker zuständig. Wir beraten den Interessenten, und wenn das Ergebnis auf eine besondere Gefährdung hinweist, empfehlen wir unter anderem auch einen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.


Der gemeinnützig anerkannte Verein Osteoporose Prophylaxe und Früherkennung e.V. (OPF e.V.)
lädt in Zusammenarbeit mit der Mosel Apotheke Nittel, der RömerApotheke Nennig und der Landesvereinigung Milchwirt-schaft des Saarlandes e.V. nach Nittel zu seinem „Osteoporose-Früherkennungs- und Vorbeugungs-Gesund-heits-Aktionstagen“ mit „Jugendmessaktion“ ein. Am Dienstag 12. Juni 2018 findet ein kostenloser Vortrag zum Thema „Osteoporose – Früherkennung und Vorbeugung“ in den Räumen der Mosel Apotheke in 54453 Nittel, Kirchenweg 18, statt. Beginn ist um 18.30 Uhr. Der Vortrag/die Aktion spricht nicht nur Frauen, sondern insbesondere auch Männer, Jugendliche und Junge Erwachsene an, die ebenfalls herzlichst willkommen sind. Dies, weil das Thema „Osteoporose Früherkennung und Vorbeugung“ gerade von Männern, Jugendlichen und Jungen Erwach-senen, in Bezug auf ihre persönliche Gesundheit, total unterschätzt, und als unwichtig für diese, abgetan wird! Ein riesiger Irrtum, der beseitigt wird, wenn Sie am Vortrag und/oder Knochencheck teilneh-men. Von Dienstag 12. bis Dienstag 19. Juni macht der OPF e.V. in der Mosel Apotheke eine Knochendichte-messaktion. Schutzgebühr für die Messung inklusive ausgiebiger Beratung für Stammkunden und Zweitmessung 22 Euro, sonst 27 Euro. Im Rahmen der mit eingeschlossenen Jugendmessaktion ist für jeden Jugendlichen vom 14. bis einschliesslich 19. Lebensjahr die Messung kostenlos. Junge Erwachsene vom 20. bis einschliesslich 30. Lebensjahr erhalten die Messung zum hälftigen Sonderpreis.

Der Aktionserlös fließt dem OPF e.V. zu.
Vortrags- und Mess-Anmeldung in der Mosel Apotheke Tel. (06582) 9 15 50
oder dem OPF e.V. (0171) 4911490.

Absender:

Gemeinnützig anerkannter Verein Osteoporose Prophylaxe & Früherkennung e.V. (OPF e.V.) Bundesgeschäftsstelle und Geschäftsstelle Saarland; Niedtalstr. 7; D – 66780 Siersburg

Tel. 06835 / 607 84 – 5 u. 3 Fax – 6 Mobil 0171 – 49 11 49 0 mail: post@opf-ev.de www.opf-ev.de

P.S.  

Ein Blick in unsere  „Nachdenklichkeiten“  macht bestimmt auch  SIE , wie einige tausende vor Ihnen,  nachdenklich, neugierig……… und bereit zum Kommen. Denn was wir für tun, ist nicht nur hochspannend für z.B. Sie als Gemessenen selber, sondern besonders interessant auch für Ihre persönliche Eigenerfahrung sowie Amts-politische Gesundheits-Erkenntnisgewinnung und -Entscheidungen, wie auch Weitergabe u.w.m.,    da gespickt    mit    Neuem,     noch nie   Gehörtem,    noch nie   Gelesenem     usw. 

P.S.

Wie wäre es mal mit einer gemeinsamen Aktion mit/in Ihrem Hause, für/mit Ihren Beschäftigten und insbesondere Ihren Auszubildenen ?, wie wir sie z.B. auch mit  Ärzten/Zahnärzten/Betriebsärzten, Apotheken, Heilpraktikern, Krankenkassen, Kliniken, Physiotherapeuten, Krankengymnasten, Kommunen, Landratsämtern, Behörden (z.B. LRA Cochen die zweite, OFD Koblenz die zweite, Finanzamt Mayen die dritte…., Stadt Bendorf, Verbandsgemeinde Nastätten die zweite….,  Bürgermeister in Schwedelbach mit einem Verein seiner Gemeinde…), Frauen-/  Gleichstellungsbeauftragten, Personal-/Betriebsräten, Unis, Schulen, VHS (z.B. VHS Weißenthurm bereits die siebente, Merzig die vierte…..), Unternehmen, Banken, Sparkassen, Gewerkschaften, Verlagen (z.B. mit dem Krupp-Verlag, der schon verschiedene Auszeichnungen zu Gesundheitsaktion vom Land RLP erhalten hat), Fitness- und Gesundheits- Centern, Vereinen, Verbänden, Institutionen, Organisationen,  u.w. gemacht haben.

Hiermit als Anregung an die Amts-, Personal- und Ausbildungsleitung, Personalvertretungen, Funktions- und Entscheidungsträger, Angehörige, Freunde, Bekannte sowie Interessenten u.w.